S.M.A.R.T. an RAID Controllern

Parent Previous Next


Hardware RAID

Einige der heute verfügbaren RAID Controller auf PCI/PCI-Express Karten erlauben keinen Zugriff auf die S.M.A.R.T. Attribute der an ihnen angeschlossenen Festplatten. Beispiele dafür sind u.a. Controller der Hersteller Promise oder Silicon Image. Aus diesem Grund ist es für Argus Monitor nicht möglich, Zugriff auf die S.M.A.R.T. Attribute der an diesen Controllern angeschlossenen Festplatten zu erhalten.


Andere RAID Controller unterstützen dagagen den Zugriff auf die S.M.A.R.T. Attribute ihrer Festplatten. Beispiele dafür sind Controller von 3ware und LSI. Bei diesen Controller kann Argus Monitor auf die S.M.A.R.T. Attribute zugreifen.


Bei auf dem Mainboard integrierten RAID Controllern der Hersteller Intel und JMicron kann Argus Monitor die S.M.A.R.T. Attribute auslesen, da diese Controller dafür Unterstüzung bieten. Vorraussetzung dafür ist das Vorhandensein aktueller Treiber für diese Controller.


Unterstüzte RAID Controller:



Software RAID

Sollten Sie nur die sogenannte Software-RAID-Funktionalität des Betriebssystems einsetzen, ist ein normaler Zugriff auf die S.M.A.R.T. Attribute aller Festplatten möglich.