Wir stellen ein Beispiel bereit, um den Aufbau eines solchen Gerätes mit Hilfe der sehr verbreiteten Arduino Nano oder Arduino Uno Plattform zu zeigen.

Das Beispiel demonstriert die Erstellung und Einrichtung von Temperaturkanälen und Lüftersteuerungskanälen.

Wir zeigen hier eine Hardware-Lösung für die beliebten Dallas DS18B20 Temperatursensoren und für den Anschluss von 4-Pin pwm-gesteuerten Lüftern.

Mit zusätzlichen Schaltungen und Software-Änderungen könnte man auch 3-Pin spannungsgesteuerte Lüfter steuern oder auch andere Temperatursensoren verwenden.


Sie können die Hardware an Ihre Bedürfnisse anpassen, sie mit einem völlig anderen Mikrocontroller aufbauen, die Anzahl der Temperatur- und Lüftersteuerkanäle ändern und so weiter.

Jeder Argus Controller kann bis zu 6 Temperaturkanäle und 6 Lüftersteuerkanäle besitzen.

Argus Monitor kann jedes derartige Gerät erkennen und verwenden, solange das serielle Kommunikationsprotokoll (siehe unten) eingehalten wird.


Falls die Option 'Unterstützung für Argus Controller Hardware' unter Einstellungen/Stabilität aktiviert ist, prüft Argus Monitor beim Start die angegebenen COM-Ports auf angeschlossene Argus Controller-Geräte.

Es werden dann die ersten 4 Geräte (falls angegeben und verfügbar) als zusätzliche HW-Monitor-Quellen innerhalb der Anwendung verwendet.


Aktivierung des Argus Controllers in den Argus Monitor Einstellungen